Die unendliche Geschichte

Aus Bookpedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten zum Buch
Deutscher Titel: Die unendliche Geschichte
Autor(en): Michael Ende
Herausgeber:
Erscheinungsort: München
Verlag: Thienemann Verlag
Serie:
Erscheinungsjahr: 2004
Seitenanzahl: 475 Seiten
Originaltitel: -
Originalsprache: deutsch
ISBN-10: 3522176847
ISBN-13/

EAN-Code:

978-3522176842
Schlagwörter: Phantastik, Phantasie
Sachgebiete: Jugendroman

REZ = * URLs zu vorliegenden Rezensionen

Rezensionen

{{{REZ}}}

Die unendliche Geschichte ist ein zuerst 1979 erschienener Jugendroman, der mittlerweile zu einem der bekanntesten, in deutscher Sprache geschriebenen Bücher geworden ist.

Handlung

Bastian Balthasar Bux, ein Versager in Schule und Sport, stiehlt auf der Flucht vor ihn hänselnden Kindern in einem Antiquariat ein Buch, das er mit auf den Speicher seiner Schule nimmt, wohin er sich zurückzieht. Das Buch handelt von dem Land Phantasien, das durch das "Nichts" bedroht wird. Die Kindliche Kaiserin, Herrscherin Phantasien, beauftragt in dem Buch den zehnjährigen Jäger Atreju, die Ursache für die Bedrohung Phantasien herauszufinden. Nach einer abenteuerlichen Reise erhält Atreju vom Südlichen Orakel die Erklärung für die Bedrohung Phantasien. Denn Phantasien existiert nur in der Vorstellungswelt der Menschen, deren Phantasie jedoch immer weiter zurückgeht und das Land damit zerstört wird. Ein Mensch müsse der Kindlichen Kaiserin einen neuen Namen geben, damit das Land wieder neu entstehen kann. Bastian Balthasar Bux beginnt zu verstehen, dass er derjenige sein soll, der der Kindlichen Kaiserin einen neuen Namen geben soll. Im letzten Augenblick, als Phantasien schon auf die Größe eines Sandkornes geschrumpft ist, gibt Bastian der Kindlichen Kaiserin den Namen Mondenkind und rettet so die Welt. Zugleich tritt Bastian nun selbst in die unendliche Geschichte ein und beginnt sie durch seine Vorstellungskraft neu zu erschaffen. Aber mit jedem Wunsch, mit dem Bastian die Welt nach seinen Vorstellungen neu erschafft, verliert er die Erinnerung an sein altes Leben als Versager und unsportlicher Junge. Zum Schluss möchte er schließlich sogar Kaiser von Phantasien werden. Als er in eine Stadt Wahnsinniger kommt, die alle bereits einmal Herrscher Phantasien hatten werden wollen, erkennt Bastian jedoch seinen Irrweg, sein letzter Wunsch führt ihn daher zurück in die reale Welt, in der er versteht, dass er eigentlich seinen Vater liebt.

Bewertung

Die Handlung der unendlichen Geschichte ist voller phantastischer Begebenheiten und Abenteuer sowohl für Atreju als auch für Bastian. Die Reichhaltigkeit dieser Handlung macht die unendliche Geschichte damit zu einem der reichhaltigsten Jugenbücher überhaupt.

Autor: Denis Diderot 14:56, 9. Jan 2011 (CET)

Persönliche Werkzeuge